CDU Kreisverband Trier-Saarburg
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-trier-saarburg.de

DRUCK STARTEN


Archiv
12.09.2005, 16:21 Uhr | SWR
SWR-PoliTrend vom 8. September 2005:
CDU Rheinland-Pfalz baut Vorsprung aus
Wenn an einem x-beliebigen Tag Landtagswahl gewesen wäre - die CDU Rheinland-Pfalz hätte sie deutlich gewonnen. Und das nach allen Meinungsumfragen seit Dezember 2002!

Während noch im September 2002 der SWR-PoliTrend ein „Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD“ ermittelte (beide 39 Prozent) und eine „steigende Unzufriedenheit“ mit der SPD-geführten Landesregierung feststellte, liegt die Union seit dem Dezember-PoliTrend 2002 stabil vor der SPD. Die Überschriften am 19. Dezember 2002: „Dramatischer Sympathieeinbruch der Landesregierung“ und „Sonntagsfrage: SPD fällt deutlich hinter die CDU zurück, Rot-Gelb ohne Mehrheit“. Alle Meinungsumfragen, die von den Umfrageinstituten Dimap und Allensbach bis heute für Rheinland-Pfalz durchgeführt wurden, sahen klar eine CDU/FDP-Koalition voraus.
Und so reiht sich der jüngste PoliTrend vom 08. September 2005 nahtlos in die vierteljährig erscheinenden Dimap-Umfragen der letzten drei Jahre ein. Die politische Stimmung bleibt stabil. Im Zentrum dieser Umfrage steht die Sonntagsfrage für die Bundestagswahl am 18. September 2005 und die Landtagswahl am 26. März 2006.
Sonntagsfrage Landtagswahl: Umfrage sieht satte Mehrheit für CDU und FDP
Bei der Sonntagsfrage zur Landtagswahl konnte sich die CDU Rheinland-Pfalz im Vergleich zur letzten Umfrage im März 2005 deutlich steigern und kommt nun auf 43 Prozent (PoliTrend März 2005: 40 Prozent). Die SPD käme auf 35 Prozent (März 2005: 38 Prozent). Die FDP bleibt unverändert bei 8 Prozent. Die Grünen kommen auf 6 Prozent (März 2005: 8 Prozent). Die neue Linkspartei würde bei einer Landtagswahl derzeit 4 Prozent der Stimmen erreichen. 4 Prozent entfallen auf andere Parteien.


Sonntagsfrage Bundestagswahl: CDU im Land 14 Prozentpunkte vor der SPD

Quelle: SWR
Bei der Sonntagsfrage zur Bundestagswahl kommt die CDU Rheinland-Pfalz auf 46 Prozent der Stimmen. Für die SPD würden sich bei einer Bundestagswahl derzeit 32 Prozent der wahlberechtigten Rheinland-Pfälzer entscheiden. Die FDP würde 7 Prozent erreichen. Bündnis 90 / Die Grünen lägen bei 6 Prozent. Auch die neue Linkspartei käme auf 6 Prozent der Stimmen. 3 Prozent würden andere Parteien wählen.
Im Ländervergleich nimmt die CDU Rheinland-Pfalz mit 46 Prozent einen Spitzenplatz innerhalb der Union insgesamt ein. Sie liegt drei Prozentpunkte und mehr über dem Unions-Ergebnis bundesweiter Wahlumfragen. Die CDU hat alle Chancen, auch bei der kommenden Bundestagswahl ein herausragendes Ergebnis einzufahren.