CDU Kreisverband Trier-Saarburg
CDU Kreisverband
16:16 Uhr | 18.07.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 



Neuigkeiten
17.05.2013 | CDU-Kreisverband Trier-Saarburg/Kreisgeschäftsführer C. Leinenbach
Überwältigendes Ergebnis für Landrat Günther Schartz
Nominierung des CDU-Landratskandidaten

 Im Schweicher Bürgerzentrum wurde am Donnerstagabend Günther Schartz mit 98,7 % der Stimmen zum Kandidaten des CDU-Kreisverbandes Trier-Saarburg für die Wahl des Bewerbers zum Landrat des Kreises Trier-Saarburg am 22. September 2013 gewählt. 


17.05.2013
CDU Trier-Land diskutierte über Entwicklungschancen, Daseinsvorsorge und Lebensqualität in den Dörfern

 Der CDU-Gemeindeverband Trier-Land hatte Mitglieder und Öffentlichkeit zum Thema "Entwicklungschancen, Daseinsvorsorge und Lebensqualität in den Dörfern der Verbandsgemeinde Trier-Land" ins Bürgehaus nach Butzweiler eingeladen.


14.05.2013 | CDU-Gemeindeverband Saarburg/Simone Thiel
Jürgen Dixius- Einer für uns ALLE
CDU-Kandidat nominiert

Mit überwältigendem Ergebnis von 100 % haben die Mitglieder der CDU Jürgen Dixius als ihren Kandidaten für die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg nominiert. 


26.04.2013
CDU-Familienwanderung & Ebbes von Hei
Gemeindeverband Kell am See wandert

 


01.04.2013
Bernhard Henter MdL: Ministerpräsidentin Dreyer lässt Region Trier im Stich!

Der Beschluss der Rot/Grünen Landesregierung  endlich den Lückenschluss der A 1 realisieren begrüßt der  CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Henter ausdrücklich.

Jedoch sei die Entscheidung der Landesregierung, die West- und Nordumfahrung Trier nicht für den Bundesverkehrswegeplan 2015 bis 2025 anzumelden, stelle einen schweren Schlag gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in der Region Trier dar, kritisiert der Konzer Abgeordnete Bernhard Henter die rot/grüne Landesregierung in aller Schärfe.



Quelle: CDU Stadtverband Konz  

24.03.2013
Wir sind für den Moselaufstieg

Wer morgens zwischen 07.00 und 08.30 Uhr nach Trier fährt, der weiß spätestens, dass dringender Handlungsbedarf zur Entlastung des Nahverkehrs in Trier erforderlich ist. Es braucht den Moselaufstieg!

Unsere Wirtschaft im Raum Konz und Saarburg benötigt den Moselaufstieg, um an die überregionalen Autobahnnetze Anschluss zu finden.

Die Verbindung zu unserem Nachbarn Luxemburg erfordert den Moselaufstieg! Wenn die Brücke Wellen wegen der Bauarbeiten gesperrt wird, wird manch einer bedauern, dass der Moselaufstieg, den die CDU seit Jahrzehnten fordert, bisher nicht gebaut wurde.

Lasst uns die Forderung ganz neu an die poliischen Entscheider in Land und Bund richten. Macht den Weg für den Moselaufstieg endlich frei.

Bitte unterstützen Sie unsere Umfrage zum Moselaufstieg.

Es geht um unsere gemeinsame Zukunft im Raum Konz und Saarburg.
 



Quelle: CDU Stadtverband Konz  

22.03.2013
Mitgliederehrung des CDU Kreisverbandes im Kloster Karthaus
aus dem Stadtverband Konz wurden 32 Mitglieder für langjährige Mitgleidschaft geehrt

Der Kreisverbandsvorsitzende Arnold Schmitt begrüßte die langjährigen Mitglieder mit einer mutmachenden Rede im Blick auf die Zukunft und voller Dankbarkeit für die langjährige Treue und Mitarbeit.

Der Landtagsabgeordnete Bernhard Henter  hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für den Moselaufstieg, damit die Anbinung an die wirtschaftliche Entwicklung der Regin nicht in den Schlaglöchern der regionalen Infrastruktur verloren geht.

Schließlich zoomte unsere Europaabgeordnete Christa Klaß den Zuhörer in die Weite der europäischen Grenzen, bis nach Zypern und zurück. Im Miteinander ist die Bereitschaft zum Kompromiß erforderlich. Europa ist aber der Garant für Jahrzehnte des Friedens , der Reisefreiheit und der wirtschaftlichen Entwicklung in einer globalen Welt.



Quelle: CDU Stadtverband Konz  

22.03.2013 | CDU-Kreisverband Trier-Saarburg
CDU Hermeskeil im bürgerschaftlichen Dialog zu aktuellen Problemfeldern
Gut besuchte Podiumsdiskussion im Johanneshaus

 


21.03.2013 | CDU-Kreisverband Trier-Saarburg/Günther Schartz
Hinterzimmerpolitik – keine Transparenz

 „Wer sich im Januar bei der Regierungserklärung von Ministerpräsidentin Dreyer auf Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in politische Entscheidungsprozesse gefreut hat, der ist jetzt enttäuscht worden. Die rot-grüne Regierung in Mainz zeigt beim Bundesverkehrswegeplan, dass man Transparenz und Bürgerwille nur dann sehen will, wenn es der eigenen Ideologie nützt“, so Günther Schartz, stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Rheinland-Pfalz.


18.03.2013
Bernhard Henter MdL : "Moselaufstieg und zwar jetzt !"

Schlimm genug sei es, so der Konzer CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Henter, dass die seinerzeitige Rot/Grüne Bundesregierung es verschuldet hatte, dass diese für die Trierer Region so wichtige Straßenbaumaßnahme bei der seinerzeitigen Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes zurückgestuft wurde, was sämtliche bis dato bestehenden Planungen einer baldigen Realisierung über den Haufen warf.

Auch die zwischenzeitlich in Mainz regierende Rot/Grüne Landesregierung, ließe in aller Deutlichkeit erkennen, dass die Maßnahme Westumfahrung Trier (sog. „Moselaufstieg") scheinbar auf dem Altar einer puren grünen Ideologie geopfert werden soll.



Quelle: CDU Stadtverband Konz  


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.



Termine
News-Ticker
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.06 sec.